Eine eingehende Untersuchung der Augenlider hat eine große Bedeutung. Oft ergeben sich durch das Aussehen der Wimpern und Lidränder schon erste Hinweise auf die Ursache der Erkrankung. Eine Entzündung der Augenlider (Blepharitis) zeigt sich meist durch schuppige, gerötete und verdickte Lider.

Blepharitis anterior

Häufig ist eine Allergie oder Infektion die Ursache. Beide können Beschwerden machen, die einem Trockenen Auge sehr ähnlich sind. Auch Hauterkrankungen können zu chronischen Entzündungen im Bereich der Augenlider führe. Eine Behandlung erfolgt meist mit Kortison- und Antibiotika hältigen Tropfen und Salben, sowie mit konsequenter Lidrandhygiene und -massage.

 

Milbe

In einigen Fällen kann auch ein Befall mit sogenannten Haarbalgmilben (Demodex folliculorum und Demodex brevis) eine chronische Entzündung der Lidränder verursachen. Deren Anzahl kann meist nur durch die regelmäßige und konsequente Anwendung spezieller Reinigungslösungen oder -tücher reduziert werden. Damit ist aber häufig eine Besserung der Beschwerden zu beobachten.

 

 

Termine

Zeiten nach Vereinbarung.

Tel.: +43 660  82 74 855
(Mo-Fr von 8:00 bis 19:00)

Email: ordination@rabensteiner.cc

Adresse